Gerätehaus

Im Jahr 2004 wurde der Grundstein für das neuer Feuerwehrgebäude eingesetzt.

Im September 2005 wurde dann das fertige Feuerwehrlokal, in Präsenz zahlreicher Politiker eingeweiht. Herausstreichen kann man hierbei, dass der frühere Präsident des Repräsentantenhauses aus den USA M. Dennis Hastet, M. Lucien Weiler, M. Jean-Claude Junker, M. Jean-Marie Halsdorf, sowie die Botschafterin aus den USA Mme Ann M Wagner bei der Einweihung zugegen waren.
Weiterhin fand eine moderne Atemschutzwerkstatt von MSA Auer, die auf Kantonaler Ebene funktioniert, ihren Platz in Osweiler.

 

 

Fahrzeughalle

Sie bietet Platz für drei Einsatzfahrzeuge, sowie Spinte für die Feuerwehrleute.

Atemschutzwerkstatt

Die Werkstatt wird auf kantonaler Ebene betrieben, d.h. von den Atemschutzgerätewarten der lokalen Feuerwehren welche über ein gültiges Zertifikat der Firma MSA Auer verfügen.

Die Werkstatt dient zur Überprüfung, Reinigung, Wartung und Umrüstung von sämtlichen Pressluftatmern.

Ausgestattet ist sie mit dem Wartungsgerät Proficheck, einer Füllleiste für Atemschutzflaschen (200 und 300 Bar), zwei Spülbecken zum Waschen und desinfizieren von Atemschutzmasken sowie verschiedenem Werkzeug.

Die gesamte Anlage wurde von der Firma MSA Auer installiert.

Gerätehaus

Das Gebäude besteht aus:

  • Fahrzeughalle
  • Atemschutzwerkstatt
  • Sanitäre Anlagen für Frauen und Männer (mit Duschen)
  • Werkstatt mit Lagerraum
  • Büro
  • Besprechungs- resp. Schulungsraum
  • Küche
  • Waschraum (mit Waschmaschine und Trockner)